Volles Haus beim Ländlerkapellentreffen

Jeweils im zweiten Samstag eines neuen Jahres findet in Graubünden das Ländlerkapellentreffen statt und dies bereits zum 56. Mal! Einer, der am meisten daran teilgenommen hat, ist Arno Jehli von der Kapelle Oberalp.

Damit er im Marsöl dazumal auftreten durfte, musste er noch vorspielen und sein Können beweisen.

oberalp

"Seitdem bin ich jedes Mal dabei;" erzählt der bald 70 jährige Kapellmeister. Nicht mehr dabei war dieses Jahr Beat Tschümperlin, der bei SRF pensioniert wurde. Doch mit Sämi Studer wurde ein perfekter Nachfolger gefunden. Auch er moderierte mit grosser Ruhe und Professionalität und entlockte den Musikern Geschichten, Witze und Anektoten.

2 lkp

Ueber 1000 Zuschauer genossen in Landquart die vielfältigen Darbietungen. Es war eben "full house", um es mit einem Titel der Bergüner Ländlerfründa zu sagen. Ein Programm mit viel Abwechslung und wunderbaren Formationen! Auch ganz junge MusikerInnen waren in Landquart vertreten! So etw die Davoser Akkordeonfäger.

Sie waren wahrscheinlich am meisten nervös, vermochten doch mit ihren erfrischenden Titeln das Publikum zu überzeugen.

Ganz so jung waren die Just Buaba nicht. Aber Josias Just mit seinen Brüdern wissen, dass man aus Sicht der Eltern eben immer die "Buaba" bleibt, wenn man inzwischen auch pensioniert ist.

Schwung und Stimmung brachte auch das Echo vom Kontrabass-Shop mit. Ihr Name gibt immer wieder zu reden, ist darin gleich die eigene Firma verpackt. Eine gute Idee, denn diese Branche hat es verdient, ein wenig Aufmerksamkeit zu erhaschen...

20200111 193629

Erstaunlich fit auf ihren Instrumenten auch die Geschwister Sutter, Gewinner des Viva Nachwuchspreises. Beim Musizieren lernen sie sich immer besser kennen, was nicht nur positiv sei, verrieten sie dem Moderartor.

Lässigen Schwyzerörgelisound bietet das Schwyzerörgeliquartett Urwurzu. Zwar können sie mit Noten nicht allzu viel anfangen, spielen aber nach alter Weise und dabei steht die Wirkung der Stücke ganz im Fordergrund.

Auf der gleichen Bühne, auf der die ganz wichtigen Leute am WEF stehen, haben die Davoser Ländlerfünda auch schon gespielt. Doch sie zeigten wenig Begeisterung, dort für Trump aufzuspielen. Die Frage des Moderators sorgte für einige Lacher im Publikum.

landuart 4zb

Hochqualifzierte Akkordeonmusik präsentierte das Handorgelduo Franz Schmidig-Fredy Reichmuth. Mit einer faszinierenden Treffsicherheit ihrer Hände, die magisch über die Tastatur glitten beeindruckten sie das Publikum.

20200111 194711

 weitere Photos folgen..

 

 

 

 

weiterlesen ...

HECHT: Neues Live Album «Live im Hallenstadion»

Einen ganz bestimmten Abend des vergangenen Jahres wird die Band mit Sicherheit niemals mehr vergessen: Im ausverkauften Hallenstadion spielten Hecht am 26.10.2019 die Show ihres Lebens und meisselten ihren Ruf als aktuell angesagteste Schweizer Live Band in die Herzen des Publikums.

Die Lieblingsmomente der Show verpackten Hecht nun in ein Live Album mit 10 Songs und sagen mit  «Live im Hallenstadion» noch einmal Danke an alle Fans, die ihren Weg bis ins Hallenstadion begleitet haben.

Mit dieser Euphorie starten Hecht ins Jahr 2020 und nutzen die Energie um an neuem Material zu arbeiten.
weiterlesen ...

Stixi und Sonja präsentieren "Leben mit dir"

Mit «Leben mit dir» präsentieren Stixi & Sonja ihre neue Single. «Leben mir dir» passt perfekt zum Schweizer Ehepaar, sind sie doch bereits seit 24 Jahren verheiratet sowie 30 Jahre zusammen auf der Bühne. Der neue Titel überzeugt in Form eines modernen Schlagers und animiert zum Mitsingen.

Mit den Singles «Vero Amore» und «Mamma Maria» eroberte das Musikpaar die Menschen im Sturm. Beide Titel platzierten sich zudem über mehrere Monate in den Radio Airplay Charts und erreichten in Deutschland sogar Platz 1. Der aktuelle Titel «Leben mit dir» wurde einmal mehr von Sonja komponiert und auch getextet.

Stixi & Sonja sind in der Schlagerbranche nicht mehr wegzudenken. Ihre Erfolge sind beachtlich: Unzählige Fernseh- und Bühnenauftritte unter anderem in der Schweiz, Österreich, Deutschland, Kanada, Holland und in Spanien; eine eigene Radiosendung beim Schweizer Sender Eviva (Volkstümliche Schlagerparade) und Gold-Auszeichnungen prägen die Karriereleiter des sympathischen Duos.

weiterlesen ...

Neue, vielversprechende CD von Daniela Alfinito

Die Karriereschritte von Daniela Alfinito lassen sich sehen!

Vor zehn Jahren war das erste Mal mit einer eigenen CD als Sängerin unterwegs. Und hat sich ihren Erfolg seitdem live erspielt, mit Auftritten an den Wochenenden eine solide Fanbase aufgebaut. Als ihre Album-CD "Du warst jede Träne wert" im Januar 2019 von 0 auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Album Charts schoss, strahlte ihr Stern sogar noch vor den Kultstars wie Herbert Grönemeyer und Udo Linedenberg.

Für viele, auch für Daniela selber , war der kometenhafte Aufstieg zunächst unfassbar-unfassbar schön! Kein Jahr ging ins Land und sie legt bereits ihr neues Album nach. Das neue Album pulsiert wie der Beat des Lebens, den Daniela im Frühling und Sommer mit einer Intensität gespürt und aufgesogen hat, den man erst mal aushalten und verarbeiten muss.

Künstlerpage: www.daniela-alfinito.de  

 

weiterlesen ...

Marianne Cathomen werkelt an neuer CD

Sie kann es nicht lassen, sie soll es nicht lassen! Marianne Cathomen kam dieses Jahr für ihr Bühnenjubiläum in die Schweiz (Musikpost.ch berichtete).

Jetzt ist sie im Künstlerstamm von Jürg Thomet aufgenommen; hier kann man Marianne Cathomen buchen für Konzerte und Auftritte.

 

Und: Marianne Cathomen steht wieder im Tonstudio: Im Frühling soll wieder eine CD rauskommen.

Mit ihrem Titel "Hey Baby, küss mich noch mal" gewann sie im Jahre 2001 den Grand Prix der Volksmusik.

Vor einigen Jahren ist Marianne Cathomen mit ihrem Ehemann nach Flordia ausgewandert und hat mit ihm eine Firma im Immobilienbereich aufgebaut.

 

21.12.2019

weiterlesen ...

Bligg hilft Kindern auf die Klänge

Oft beginnen grosse Kinderträume mit einem Song. Genauso oft bleiben diese dann aber in Blockflöten stecken oder verheddern sich in den Saiten malträtierter Geigen. Damit dies künftig weniger oft passiert, dafür sorgt ein spannendes Programm, das Generali Schweiz, Bligg und die Swiss Music Awards gemeinsam entwickelt haben. 
 
Wie erfüllt man sich den Traum von der grossen Musikkarriere? Was braucht es für einen Nummer-eins-Hit? Wie fühlt es sich an, vor tausenden von Fans auf der Bühne zu stehen? Und wie stellt man es an, dass all dies nicht einfach ein Kindertraum bleibt, sondern irgendwann Realität wird?
 
Generali Schweiz, Bligg und die Swiss Music Awards (SMA) geben auf all diese Fragen konkrete Antworten. Sie haben gemeinsam ein spannendes Programm zur Musikförderung für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren entwickelt.
 
In eintägigen Workshops wird Kindern ganz unkompliziert Zugang zu verschiedensten Instrumenten, zu exklusiven Jamsessions und persönlichen Begegnungen mit anderen Musikern und Stars ermöglicht. Das soll einerseits einen Grundstein für die musikalische Entwicklung der Kinder legen und sie andererseits dazu motivieren, an ihren Träumen und Ideen festzuhalten und daran weiterzuarbeiten. Das Programm steht selbstverständlich auch Kindern offen, die aufgrund finanzieller oder familiärer Umstände nicht an den Workshops teilnehmen könnten. Das ist ein Aspekt, der Bligg sehr wichtig ist: «Musik bedeutete mir bereits als Kind alles. Aber wir hatten damals weder die Mittel noch die Möglichkeiten, mich musikalisch schulen zu lassen. Ich weiss also, wie elementar wichtig es ist, Kindern schon früh prägende Impulse auf ihren kreativen Weg mitzugeben.» Die globale Gemeinschaftsinitiative der Generali Gruppe und die Stiftung «The Human Safety Net» laden deshalb Kinder aus weniger privilegierten Bereichen der Gesellschaft direkt zu den Workshops ein. Das Projekt will folglich auch helfen, mittels der Musik Gemeinsamkeiten zu fördern und das Verbindende zu feiern. Und wer weiss: Vielleicht legen die Kids schon bald auf einer grossen Bühne neben ihrem Idol einen fulminanten Auftritt hin.
 
Bligg: «Die Musik war und ist bis heute ein zentraler Kompass in meinem Leben. Sie ist nicht einfach mein Beruf, sondern hat mich viele wichtige Lektionen gelehrt. Vertrauen in die eigene Vision, Mut zum eigenen Ausdruck und Ausdauer. Ich bin überzeugt, dass in jedem Kind ganz viel Musik schlummert. Diese wollen wir zum Klingen bringen und so den Kids nicht nur einen tollen Musikmoment bescheren, sondern eine wichtige, vielleicht richtungsweisende Lebenserfahrung ermöglichen.»
 
Marc Gobeli, Geschäftsführer der SMA, freut sich auf die Kooperation mit Bligg und SMA-Hauptpartner Generali: «Die Swiss Music Awards haben sich seit jeher der Talentförderung verschrieben – und die beginnt beim Nachwuchs. Wer weiss, vielleicht werden damit die Weichen für zukünftige SMA-Gewinnerinnen und Gewinner gelegt.»
  
Die eintägigen Workshops finden 2020 in Bern, Lausanne, Basel, Zürich und Luzern statt. Mehr Informationen finden Sie hier www.generali.ch/swiss-music-awards.
weiterlesen ...

Stefanie Hertel: Interessantes Trio

MORE THAN WORDS sind Stefanie Hertel, Lanny Lanner und Johanna Mross. Ihre größte Leidenschaft verbindet sie nicht nur privat, sondern auch auf der Bühne.

Mit ihrer Debüt-Single „HOME“ (Musik & Text Lanny Lanner) zeigten sie eindrucks-voll, wohin ihre musikalische Reise gehen wird. Mit der Eigenkomposition begeisterten sie am Release-Wochenende live on Stage bei der TV-Show „Die Goldene Henne" (LIVE im MDR) und bei der Preisverleihung „Die Goldene Bild der Frau".

Passend zur Weihnachtszeit bringt das Trio nun ein Remake des Klassikers „Driving Home for Christmas" von Chris Rea auf den Markt. Ein frisches Take am Klassiker, aufgepeppt mit ihrem modernen Country Sound geben sie dem Song eine neue Anmutung und ihren ganz persönlichen Drive.

„Stefanie, Johanna und ich lieben dieses Lied, das uns auf jeder Weihnachtstour begleitet und vor allem nach Tourende auf dem Weg nach Hause bei uns im Auto rauf und runter läuft. Die Idee, diesen Song neu aufzunehmen, ist mir schon sehr lange im Kopf herum gegeistert und mit MTW war die Zeit nun reif" , so Lanny Lanner.

Das erste Album der Band soll im Frühjahr 2020 erscheinen. Die erste Single-Auskopplung "Home" und das Musikvideo dazu wurden vorab am 20.09.2019 veröffentlicht.

weiterlesen ...

Marc Marshall gibt Zusatzkonzerte

Auf Grund der überwältigenden Nachfrage nach der neuen Weihnachtstournee von Marc Marshall sind aktuell schon die ersten Zusatzkonzerte im Vorverkauf.
Als „mitreißender Meister leiser Töne“ wird er von der Presse gefeiert. Ebenso begeistert die „Enorme Modulationsfähigkeit seines Stimmapparats!“ Marc Marshall über sich selbst: „Wer sich auf mich einlässt, wird mit mir lachen und weinen. Musik macht leicht und lässt uns schweben. Und sie lässt uns das Leben spüren! Und wer mich kennt, weiß, dass ich immer nach neuen künstlerischen Herausforderungen suche. Und so freue ich mich besonders, auf diese Konzerte. Am Flügel wird kein Geringerer als René Krömer sitzen. Mit ihm hat Marc Marshall viele große Abende gestaltet. Und so konnten sich die Beiden zu einem musikalischen Team der Extraklasse entwickeln. Bei den Konzerten in Ludwigshafen, 6.12., Wiesbaden, 13.12., Baden-Baden, 16.12., Renningen, 20.12., Freudenstadt, 21.12., Linkenheim, 22.12., wird das Duo durch zwei Spitzenmusiker Anna Lenda, Cello und Klaus Jäckle, klassische Gitarre erweitert. Mit Klaus verbindet Marc eine lange Freundschaft, da beide zusammen auf der Schule waren und zusammen in Karlsruhe Musik studiert haben. Marc Marshall wird an dem Abend ohne Mikrofon Lieder singen, in denen es um Liebe, Frieden, Respekt und Gerechtigkeit geht.
„Ich lade Sie ein, mit mir diese Momente der Innigkeit und Freude zu teilen. Es ist mir sehr wichtig, dass Nächstenliebe immer Hochsaison haben sollte. Nicht nur zur Weihnachtszeit. Musik kann die Welt nicht verändern, aber sie kann Impulse geben und damit Ohren, Augen und vor allem Herzen öffnen“, so Marc Marshall. Solche Typen wie ihn gibt es kaum noch. Gutaussehend, eloquent, stimmlich und musikalisch absolute Weltklasse und ein Gentleman. In den letzten Jahrzenten hat er nicht nur mit Marshall & Alexander, sondern auch mit seinen Solo-Alben „Nimm Dir Zeit“, „Die perfekte Affäre“ und „Herzschlag“ die Musikwelt enorm aufgemischt. In Los Angeles studierte er Jazz, später in Karlsruhe an der Staatlichen Hochschule für Musik klassischen Gesang. Es wundert also nicht, dass er sich mit großer Stilsicherheit in mehreren Sprachen traumwandlerisch durch verschiedene Musikwelten singt. Sein Leben ist die Bühne, die Musik, der Livegesang. Vom legendären Jazzclub A-Trane oder dem Friedrichstadtpalast in Berlin über das Festspielhaus BadenBaden bis zur Philharmonie in München. Er hat mit grossen Kollegen wie Aretha Franklin, Andrea Bocelli, Gregor Meyle, Thomas D. usw. im Duett gesungen, er moderiert regelmässig TV-Shows und es verbindet ihn eine enge Freundschaft mit dem großen Harry Belafonte.
Als Sänger und Produzent von dem Duo Marshall & Alexander hat er erste Plätze in den Charts belegt, viele Auszeichnungen, wie die Goldene Henne, aber auch Goldene CDs erhalten. Er ist Sänger und Impresario des Jazzfestivals Mr. M’s Jazz Club, das seit Jahren die Weltelite des Jazz nach Baden-Baden lockt.
TOURNEEDATEN 2019 – www.marcmarshall.de
02.12. St. Wendel, 03.12. Wuppertal, 04.12. Herford, 05.12. Kevelaer, 06.12. Ludwigshafen (Doppelkonzert), 07.12. Timmendorfer Strand, 08.12. Glauchau, 09.12. Kassel, 10.12. Duisburg, 11.12. Euskirchen, 13.12. Wiesbaden, 16.12. Baden-Baden, 17.12. Lippstadt, 19.12. Vaduz/ Liechtenstein, 20.12. Renningen-Malmsheim (Doppelkonzert), 21.12. Freudenstadt, 22.12. Linkenheim-Hochstetten
weiterlesen ...

Neue Single von Max Weidner

Max Weidner legt nach. Vor wenigen Monaten hat „Buchstabier mir die L-I-E-B-E“ einen fulminanten Start hingelegt und im Sturm die Hitparaden der Radiosender vom deutschen Norden bis in den Schweizer Süden erobert. Nun formuliert er es ganz locker und singt sich mit „Komm Baby“ in die erwartungsvollen Ohren der Schlagerfans. Knallende Beats mit großen Klavierakkorden umarmen in der neuen Single die charismatische Stimme von Max.

Der charmante Oberpfälzer spricht es offen aus und lässt wieder einmal seinen Gefühlen freien Lauf. Mut und Vertrauen sind die Formel für Max, um mit seiner Traumfrau durchzubrennen. Volles Risiko, Augen zu und loslaufen – ein gegebenes Versprechen, das er ebenso bei seinen Fans einhalten will. Auch bei diesem Song setzt er auf das vertraute, bewährte Team um Christian Raab (Eloy, Glasperlenspiel, Michelle) und Tobias Schwall alias Franz Rapid (Helene Fischer, Maite Kelly, Vanessa Mai).

Max Weidner geht aufs Ganze und möchte jeden seiner Hörer mit auf diese wilde Reise nehmen. Schlager ist ein Teil seines Herzens und keine schnelllebige Modeerscheinung – das soll man in seiner Musik auch fühlen. Die Single „Komm Baby“ ist ab dem 25.10.2019 als Download & Stream erhältlich und steht auch im MPN zur Verfügung.

Künstlerhomepage: www.max-weidner.com 

weiterlesen ...

SMA mit neuer Leitung beginnt neue Aera

Die Swiss Music Awards läuten mit ihrer 13. Ausgabe eine neue Ära ein. Die grösste Musik­preis­verleihung der Schweiz wird am Freitag, 28. Februar 2020, zum zweiten Mal im KKL Luzern stattfinden. Erstmals unter einer neuen Leitung.

Die Swiss Music Awards, die grösste Musikpreisverleihung der Schweiz, gilt als eine der wich­tigsten Förderplattformen für das schweizerische Musikschaffen. Die Claim Event AG, welche in Lizenz des Branchenverbands IFPI Schweiz die Swiss Music Awards veranstaltet, freut sich, das neue Datum für die nächste Ausgabe am Freitag 28. Februar 2020 im KKL Luzern bekannt­zu­geben.

Für die 13. Ausgabe wird das Konzept der zwei Säle im KKL Luzern beibehalten. Auch wird wei­terhin der Fokus auf Live-Musik und Nachwuchsförderung gelegt. Unterstützt werden die SMA mit bestehenden und neuen Hauptpartnern.

So ist die Bank Cler, seit 2018 Main Partner der Swiss Music Awards, auch 2020 einer der bei­den Hauptpartner. Die Bank leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Vielfalt in der Schweizer Musikszene, liegt ihr Fokus doch auf der Talentförderung. Im Rahmen ihrer Sponsoringpart­nerschaft ist die Bank Cler Presenting Partner der SRF 3 Best Talent Show und stellt gemein­sam mit SRF bereits einige Wochen vor den Swiss Music Awards die drei Finalisten einem breiteren Publikum vor. Mit ihrem Engagement möchte die Bank Cler der Schweiz gleich drei­fach etwas zurückgeben: «Wir bringen frischen Wind in die Musikszene, fördern junge Ta­lente und bereichern somit das Schweizer Kulturleben», meint Gregor Eicher, Leiter Marke­ting der Bank Cler. Gemeinsam mit den SMA und SRF sind weitere Events zur Talentförderung geplant.

Mit Generali Schweiz wurde zudem ein neuer Hauptpartner gefunden. Generali Schweiz, die hier über eine Million Kunden betreut, engagiert sich für ihre Kunden in allen Lebenslagen und Lebensabschnitten mit dem Motto «Wir versichern das echte Leben». Dabei ist man sich be­wusst, dass das echte Leben nicht immer perfekt ist. Finanzielle oder familiäre Umstände kön­nen dazu führen, dass gerade Kinder nicht die gleichen Chancen haben in Bezug auf Aus­bildung und musikalische Förderung. «Durch die Partnerschaft mit SMA möchte Generali da­für sorgen, dass Kinder ihre Träume leben und ihre Ziele verwirklichen können. Wir ma­chen ihr ‹echtes Leben› ein klein wenig perfekter», sagt Mike Fuhrmann, CMO der Generali Schweiz. Die SMA und Generali Schweiz planen hierzu ver­schiedene nachhaltige Projekte, die über den einzelnen Event der Award Show am 28. Feb­ruar 2020 hinaus gehen werden.

Des Weiteren bleibt auch Schweizer Radio und Fernsehen als wichtiger Partner bestehen. Die Preisverleihung wird somit 2020 live auf SRF zwei, Radio SRF 3 und srf3.ch übertragen. Das SRF 3-Nachwuchsförde­rungs­format «SRF 3 Best Talent» ist durch die gleichnamige Ka­te­gorie seit Jahren ein wichti­ger Teil der Swiss Music Awards. Monatlich zeichnet Radio SRF 3 mit «SRF 3 Best Talent» die vielver­sprechendsten Schweizer Musikerinnen und Musi­ker aus und verschafft ihnen eine prominente Plattform. Im Rahmen der Swiss Music A­wards wird jeweils die beste Newco­merin oder der beste Newcomer des vergangenen Jah­res in der Kate­gorie «SRF 3 Best Ta­lent» erkoren – die Basis für eine erfolgreiche Zu­kunft. Mit dem Förder­preis wurden seit 2011 neun aufstrebende Musikschaffende ausge­zeichnet – darunter Steff La Cheffe, Lo & Leduc, Hecht und Marius Bear.

Auch die bestehende Kooperation mit 20 Minuten wurde zu einer engen Medienpartnerschaft ausgebaut. Die Medienmarke, welche sich seit 20 Jahren mit Herzblut für die Schweizer Mu­sikszene engagiert und seit Bestehen der Swiss Music Awards mit an Bord ist, wird weiterhin den SMA als starker Medienpartner zur Seite stehen.

Zudem freut sich Claim Event AG ihren neuen Geschäftsführer Marc Gobeli (41) bekannt zu geben. Per 1. Oktober 2019 hat er die Nachfolge des ehemaligen Executive Producers Oliver Rosa übernom­men. Marc Gobeli, früherer Leiter Marketing Kommunikation von BMW Schweiz, ist ein versierter Marketing- und Kommunikationsprofi. Der Betriebsökonom zeich­net sich durch ein breites Netzwerk im Veranstaltungs- und Kulturbereich aus, welches seinen Ursprung in den Neunzi­ger Jahren fand, als er bereits schon als Teenager Mu­sikevents or­ganisierte. «Ich freue mich auf die Herausforderung, die SMA als klassische Award Show ins digitale Zeit­alter zu bringen», sagt Gobeli. Dabei solle das Gute bewahrt werden – ergänzt jedoch mit zeit­gemässen Innovationen. Das Team wird von den beiden erfahrenen und etab­lierten Agenturen Aroma & FS Par­ker/Activation unterstützt, welche die Claim Event AG im Spätsommer 2019 als neue Eigentümer übernommen haben.

Zur Veranstaltung
Die Swiss Music Awards, die grösste Musikpreisverleihung der Schweiz, werden jeweils im Früh­jahr durchgeführt und ehren die Arbeiten der Musikbranche des Vorjahres. Bei der wich­tigen Förderplattform für das schweizerische Musikschaffen werden in verschiedenen Kate­gorien neue Talente und erfolgreiche Künstlerinnen und Künster ausgezeichnet. Die Preisverleihung wird von zahlreichen Live-Auftritten nationaler und internationaler Acts begleitet. Der Event wird in ei­ner nationalen TV Show und auf diversen Onlinekanälen in alle Landesteile der Schweiz über­tragen. Die Claim Event AG, veranstaltet in Lizenz des Branchenverbands IFPI Schweiz die Swiss Music Awards. Der Branchenverband Press Play ist offizieller Verleiher und damit auch für die Reg­le­mentierung und in Zusammenarbeit mit der GfK Schweiz für die Auswertung der Preisver­lei­hung verantwortlich. Das Reglement ist auf der Website des Verleihers publi­ziert:
www.press-play.info. Das Public Voting der SMA, welches online zu einzelnen Kategorien durchgeführt wird, startet jeweils zu Beginn des Jahres. Weitere Informationen zur Veran­staltung unter: www.swissmusicawards.ch
weiterlesen ...

Gesucht!

Mehr Infos »

Spenden

Mehr Infos »

Kontakt

A. Bühler
Hauptstrasse 29a
5330 Bad Zurzach